Bewertung:

Ravensburger 26432 – Make ‘n’ Break Extreme

Amazon.de Price: 36,90 (Preise können variieren. Dieser Preis ist vom: 01/11/2019 06:53 PST- Details)

Familienspiel Make ‘n’ Break Extreme – fördert räumliches Denken und Kombinationsgeschick
Aktionsspiel , Das spannende Baukastenspiel Make ‘n’ Break wurde ausgezeichnet mit dem Deutschen Lernspielpreis 2004
Alter: von 8 – 99 Jahren

Versandfertig in 1 - 2 Werktagen

Anzahl

RAVENSBURGER Make’n Break Extreme. Zehn unterschiedlich geformte Bausteine zu ganz verschiedenen Bauwerken zusammensetzen. Und das unter Zeitdruck. Die Baukarten zeigen immer neue Kombinationen – von einfach bis verzwickt. Etliche sind eine echte Herausforderung: Da geht es um räumliches Denken und Kombinationsgeschick. So kommt garantiert keine Langeweile am Spieltisch auf! Für 2 bis 4 Spieler ab 8 Jahren.

Bauspaß gegen die Uhr in neuer Dimension

Schon die erste Version des gewitzten Geschicklichkeitsspiels Make’n Break hat eindeutig gezeigt, dass Bauklötze keineswegs nur etwas für Kinder sind. Der kniffelige Bauspaß hat es in sich: Anhand vorgegebener Baukarten gilt es mit farbigen Holzbauklötzen Bauwerke unterschiedlichen Schwierigkeitsgrades zu errichten. Das klingt einfach, aber die Uhr läuft! Jedem Baumeister stehen nur ein bis drei Minuten zur Verfügung, um unter den Argusaugen der Mitspieler, die auf Fehler nur so lauern, genau das zu bauen, was auf den Bauplänen abgebildet ist. Im Vergleich zu Make’n Break ist die ebenfalls erhältliche Extreme-Variante etwas einfacher und eignet sich daher besser für Familien mit Kindern. Empfohlen für zwei bis vier Spieler ab acht Jahren.

Auf die Klötze, fertig los!

Make'n Break ExtremeDer Titel des Spiels bedeutet auf Deutsch ungefähr so viel wie aufbauen und wieder kaputt machen, womit kurz und knapp auch schon die zugrunde liegende Spielidee umrissen ist. Der Zusatz Extreme könnte nahe legen, dass es sich im Vergleich zur Original-Ausgabe um die Version mit dem höheren Schwierigkeitsgrad handelt. Dies ist aber nicht der Fall: Die Extreme-Variante ist einfacher, da man beim Bauen nicht so weit vorausdenken muss und gleich richtig los legen kann. Anspruchsvolleren Spielern sei die klassische Edition empfohlen.

Der jüngste Spieler beginnt und erwürfelt zunächst die Zeitdauer, die ihm zum Bauen zur Verfügung steht. Die Zeit läuft, sobald der Baumeister das Kommando gibt. Der Spieler zieht die erste Karte und beginnt sofort das geforderte Bauwerk zu bauen. Kaum steht das Gebilde, wird es auch schon wieder zerstört und die nächste Karte gezogen. Ist die Zeit abgelaufen, endet der Zug des jeweiligen Baumeisters. Er erhält die auf den Karten abgebildeten Werte in Chips ausgezahlt. Aufgabenkarten, die ein Spieler nicht geschafft hat, werden nicht gewertet. Die Karten, Bausteine und Uhr gehen an den jeweils nächsten Spieler in der Runde über, der nun seine Fingerfertigkeit im Wettkampf gegen die Uhr unter Beweis stellen muss. Damit immer genügend Baukarten zur Verfügung stehen, werden die abgelegten Karten neu gemischt und als neuer Stapel bereit gelegt, wenn der erste Stapel zur Neige geht. Das Spiel endet automatisch nach fünf Runden. Der Spieler, der die meisten Punkte vorweisen kann, hat sich als bester Baumeister hervorgetan und das Spiel somit gewonnen.

Erweitert um neue Aufgabenkarten ist Make’n Break Extreme noch abwechslungsreicher, fordert noch mehr Fingerspitzengefühl und schnelles Reaktionsvermögen. Die Aufgabenkarten stellen die Spieler vor folgende Herausforderungen: Die Aufgabe “Farbiges Bauwerk” verlangt, dass die Spieler ein bestimmtes Bauwerk nachbauen müssen. Zieht ein Spieler die Karte “4 oder 5”, nimmt er sich die entsprechende Anzahl an Steinen und darf ein beliebiges Bauwerk seiner Wahl errichten. Bei “< 4" nimmt ein Spieler vier beliebige Bausteine und gibt sie seinem linken Nachbarn, der daraus etwas bauen muss. Schafft dieser es in der vorgegebenen Zeit, bekommen beide Spieler die abgebildeten Punkte gut geschrieben. Die Karte mit der 10 wird erst einmal zur Seite gelegt, wenn sie jemand gezogen hat. Zum Schluß erhält der Spieler eine Zusatzrunde mit dem Zeitwert Eins eingestellt. In dieser Runde muss er aus allen zehn Bausteinen etwas bauen. Kann er die Aufgabe lösen, erhält der Spieler zur Belohnung fünf Extrapunkte. Eine besondere Schwierigkeit stellt die Karte "Graue Bausteine und rote Hand" dar: Der Spieler, der an der Reihe ist, nimmt die angegebenen Bausteine und muss damit ein Bauwerk bauen – darf aber nur eine Hand benutzen. Bei allen Karten mit Ausnahme der "Farbigen Bauwerke" gilt zudem, dass immer nur zwei Bausteine die Tischplatte berühren dürfen.Make'n Break Extreme

Weitere Spielvarianten

Make’n Break Extreme bietet abwechslungsreichen Spielspaß für Baumeister ab acht Jahren. Spielen Bauprofis mit jüngeren oder ungeübten Mitspielern bzw. Kinder untereinander, wird ohne Würfel gespielt. In dieser Spielvariante durchläuft jeder Spieler drei Runden. Der Zeitmesser kann generell auf drei stehen oder jedes Kind durchläuft einmal im Spiel alle drei Zeiteinstellungen. Diese Regel vereinfacht das Spiel zusätzlich, da alle Spieler gleich viel Zeit für ihre Aufgaben haben. Außerdem kann die Aufgabenkarte “10” aus dem Spiel genommen werden. Ein Spiel dauert ca. 30 Minuten und überfordert die Aufmerksamkeitsspanne älterer Kinder somit nicht.

Neben dem Zeitmesser sowie einem Würfel mit den Zahlen Eins, Zwei und Drei enthält das Spiel zehn hochwertige, farbige Bausteine, 80 Auftragskarten und 60 Chips in den Werten Eins und Zehn.

Spannende Herausforderung für große und kleine Baumeister

Make'n Break ExtremeEs ist gar nicht so leicht, den Überblick über die Bausteine und die verschiedenen Aufgaben zu wahren. Schnelligkeit, räumliches Vorstellungsvermögen und ein hohes Maß an Geschicklichkeit sind dabei ebenso gefragt wie Konzentration und die Fähigkeit, auch unter Zeitdruck komplizierte Bauwerke präzise und standfest zu errichten Der Bauspaß trainiert nicht nur Vorstellungskraft und Konzentration, sondern auch Geschicklichkeit und strategisches Denken.

Manchmal könnte man gut und gerne drei Hände oder mehr gebrauchen, um die kniffeligen Konstruktionen umzusetzen. Bei Make’n Break Extreme ist Präzision gefragt: Schiefe Türme ereilt schnell ein wackeliges Ende. Der Zufallsfaktor des Würfelns entscheidet, wieviel Zeit einem Spieler für die jeweiligen Aufgaben bleibt, und bringt so etwas Glück in das temporeiche Spiel, das ein hervorragendes Training für schnelle Kombiniationsgabe, Feinmotorik, Farb- und Formerkennung darstellt.

Familienspiel Make ‘n’ Break Extreme – fördert räumliches Denken und Kombinationsgeschick
Aktionsspiel , Das spannende Baukastenspiel Make ‘n’ Break wurde ausgezeichnet mit dem Deutschen Lernspielpreis 2004
Alter: von 8 – 99 Jahren
Spieler: für 2 – 4 Spieler
Spieldauer: circa 30 Minuten

Binding

Brand

Genre

Label

Languages

Manufacturer

Publisher